Feuer und Stein von Diana Gabaldon

Book by Unterhaltung
Mittwoch, Juni 17, 2015 Review by Susanne

 

 

Gleich für Euch zur Info: Das Buch ist keine Neuauflage. Diana Gabaldon hat es bereits 1991 geschrieben. Trotzdem widme ich ihm einen Beitrag. DENN: Das Buch wurde überarbeitet und ist momentan als Serie “Outlander” im Fernsehen zu sehen.

Aber erst zum Inhalt.

Das Buch “Feuer und Stein” spielt im Jahr 1945. Claire verbringt ihre zweiten Flitterwochen mit ihrem Mann Frank in den schottischen Highlands. Bei einem Spaziergang allein, kommt sie an einen Steinkreis. Als sie sich diesen genauer ansehen will und die Steine berührt, fällt sie in Ohnmacht und erwacht im Jahr 1743 – und ist mitten im Abenteuer.

Die Zeiten damals waren hart, denn es gab immer wieder Kämpfe zwischen schottischen Rebellen und den englischen Soldaten. Und ist diesem Sturm der Ereignisse trifft Claire den Clanführer und Rebellen James Fraser, der ihr jedes Mal zu Hilfe eilt, wenn sie Hile braucht. In einem Wort: Rooooooooommmmmmaaaaaaaantisch ohne Ende!

Die ersten paar Seiten ziehen sich etwas, bis Claire die Reise durch die Steine antritt. Ab dann habe ich mich gefühlt, als würde ich alles mit ihr zusammen erleben. Die Angst, in einer fremden Zeit gefangen zu sein, Bräuche/Sitten die man nicht nachvollziehen kann, lebensbedrohliche Erlebnisse und….. Jamie, der Claire immer wieder rettet. Hin und her gerissen zwischen Jamie und der Vergangenheit auf der einen Seite und Frank und ihrem Leben in 1945 auf der anderen Seite, muss Claire eine Entscheidung treffen.

“Feuer und Stein” ist auf alle Fälle ein “Frauen”-Buch. Leicht und doch fesselnd geschrieben ist und bleibt es eine Romanze zwischen den zwei Hauptpersonen. Ein bißchen geschichtlicher Hintergrund ist dabei und lädt zum Weiterrecherchieren ein. Meine Begeisterung ging soweit, dass ich mir auf einer Reise in Schottland extra das Schlachtfeld von Culloden angesehen und sogar einen Gedenkstein  gefunden habe, der den Namen des Clans von Jamie getragen hat (jaaaaa, die Geschichte ist nur erfunden, ich weiß!).

Übrigens: Diana Gabaldon hat die Geschichte um Claire und Jamie weitergeschrieben  und ist aktuell bei Band 9 angelangt. Und ich hab sie alle gelesen ;o)

Wie bereits erwähnt, das Buch wurde neu mit dem Titel “Outlander” aufgelegt und als Serie verfilmt. Das Buch “Outlander” habe ich nicht selbst gelesen, mir aber extra für Euch die Bewertungen angesehen. Die Meinung der Leser ist durchgehend gleich: “Outlander” wurde moderner übersetzt und verliert dadurch den Charme der eher zeitgemäßen Ausdrucksweise, so wie man es sich für 1743 nun mal vorstellt. Außerdem kostet das Buch 14,99 Eur und “Feuer und Stein” ist bereits für 8 Euro zu haben. ;o)

Die Serie habe ich Stand jetzt verfolgt (Teil 4 lief letzte Woche).

Die Umsetzung ist meiner Meinung nach ganz gut gelungen. Sollte ich es bewerten, würde es trotzdem nicht mehr als 3 Sterne bekommen. Das Buch “Feuer und Stein” ist um Längen spannender, die Erzählungen reißen einen viel mehr mit und man kann sich viel mehr in Claire hineinversetzten, als in der Fernsehserie. Auch bei der Besetzung für Jamie war ich enttäuscht. Aber auch hier – wie bei all den anderen Bewertungen von mir – macht Euch selbst ein Bild.

Fazit für alle Leseratten: Holt Euch “Feuer und Stein” und zieht Euch mit einem Gläschen Wein auf Euer Sofa zurück.

Für das Buch “Feuer und Stein” gibt es von mir auf alle Fälle 5 von 5 Smilie-Punkten: *:) glücklich*:) glücklich*:) glücklich*:) glücklich*:) glücklich

Das Buch “Feuer und Stein” bekommt ihr hier.

Das Buch “Outlander” hier.

Die DVD zur Serie Teil 1 und Teil 2.

 

Kommentar hinterlassen


6 − vier =