Archive for the ‘Thriller’ Category

Harter Schnitt von Karin Slaughter

Montag, Februar 27, 2017 Review by Susanne

 

Welche Mutter kennt das nicht. Du gehst auf die Arbeit und es dauert länger, als geplant. Dich treibt dein schlechtes Gewissen nach Hause. Unterwegs versuchst Du den Babysitter zu erreichen, um zu fragen, ob alles in Ordnung ist und Dich 100 mal für die Verspätung zu entschuldigen…

Genau wie Faith, die ihre Mutter zu erreichen versucht. Aber die geht nicht ans Telefon. Faith ist gerade erst aus der Babypause zurück in den Polizeidienst gekommen. Und sofort macht sie sich große Sorgen. Ob etwas passiert ist? Ob es der Mutter und ihrem Töchterchen auch gut geht? Warum erreicht Faith sie nicht??? Und wirklich, als sie endlich zu Hause ankommt, findet sie ihr Baby im Gartenschuppen, eine Blutspur an der Haustüre, eine Leiche und zwei bewaffnete Männer im Haus – ihre Mutter aber ist verschwunden.

Auf der Suche nach ihrer Mutter Evelyn stoßen die Ermittlungen immer wieder auf den Verdacht, dass Evelyn sich in ihrem aktiven Polizeidienst hat bestechen lassen und Unmengen Geld aus dieser Zeit abkassiert und versteckt hat. Was auch der Grund für ihren frühzeitigen Austritt aus dem Polizeidienst war. Hat ihre Entführung damit zu tun?

Super spannendes Buch! Nehmt Euch am Besten nichts anderes vor, wenn ihr anfangt zu lesen. Ihr werdet das Buch nicht mehr weglegen können!

Verdiente 5 Smilies: *:) glücklich*:) glücklich*:) glücklich*:) glücklich*:) glücklich

Das Buch bekommt ihr hier.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Todesengel von Andreas Eschbach

Book by Thriller
Mittwoch, September 2, 2015 Review by Susanne

 

 

 

Jaaaa!!!!! Endlich mal wieder ein Buch, das ich Euch von ganzem Herzen empfehlen kann.

Stellt Euch folgendes vor:

Ihr geht abends alleine oder mit Eurem Partner spazieren. Auf einmal werden Ihr von mehreren, aggressiven Typen umringt, die Euch massiv bedrohen und ohne Grund anfangen, auf Euch / Euren Partner einzuschlagen. Es sind einfach zu viele, um Euch wehren zu können…. Als ihr schon glaubt, das war’s, das überlebt ihr nicht, genau da kommt jemand vorbei, der Euch zur Seite springt! Bei seinem Versuch, Euch das Leben zu retten, schupst er einen Angreifer, der deswegen unglücklich fällt und sich schwer verletzt. Aber Ihr seit gerettet, die Polizei kommt auch irgendwann und kümmert sich um den Rest.

Wie fühlt Ihr Euch? Dankbar Eurem Retter gegenüber? Dankbar für die Zivilcourage, die er gezeigt hat? Wahrscheinlich!

Andreas Eschbach setzt genau hier an.

Denn was ist mit dem Täter? Er ist schließlich schwer verletzt…. Hat Euer Retter wirklich so schlimm schupsen müssen? Hat er überreagiert? In “Todesengel” werden die “Retter” oder auch die Opfer selbst, die sich selbst verteidigt haben, von der Justiz bestraft. Der Täter wird zum Opfer.

Bis…… ein “Engel” auftaucht, der die Angreifer stoppt. Aber ist Selbstjustiz vertretbar? Ist sie richtig?

Während des Lesens sind mir immer wieder reale Fälle eingefallen, bei denen Täter (Kindesmisshandler, Vergewaltiger…) viel zu früh entlassen werden (wenn überhaupt verurteilt) und oft wieder straffällig werden. Genau deswegen war das Buch so spannend für mich. Man wird hin und her gerissen zwischen Ablehnung von Selbstjustiz, Fassungslosigkeit gegenüber dem versagenden Rechtssystem und Erleichterung, wenn der “Engel” den Opfern zu Hilfe eilt.

Spannendes Thema – fesselnd geschrieben!

Absolute Leseempfehlung: *:) glücklich*:) glücklich*:) glücklich*:) glücklich*:) glücklich

Das Buch gibt es bei  Amazon.

Das Hörbuch natürlich auch.

Inferno von Dan Brown

Book by Thriller
Freitag, Februar 27, 2015 Review by Susanne

 

 

Gleich vorneweg: Für alle Dan Brown Fan’s eine absolute Lese-/Hörempfehlung.

Rückblick:

Von Dan Brown’s letztem Buch “Das verlorene Symbol” (für Informationen zum Buch einfach auf den Titel klicken) war ich eher enttäuscht. Ich hatte beim Lesen immer das Gefühl: Jaaa, das kenne ich schon. Genau, da ist wieder ein mysteriöses Symbol, das es zu klären gilt. Und ja… da ist wieder eine Verschwörung am Laufen. Und natürlich ist wieder eine hübsche, intelligente Frau als Herlferin dabei…

Dan Brown konnte in diesem Buch zwar auch wieder Spannung aufbauen und es machte auch Spaß zu lesen, aber an den Bestseller “Sakrileg” kam er meiner Meinung nach nicht im Entferntesten hin!

Trotzdem habe ich mir “Inferno” besorgt ;o) Und war positiv überrascht!

Natürlich geht es auch wieder um viel Symbolik. Diesmal sind es weniger berühmte Bauten, Kirchen, Gemälde, die entschlüsselt werden müssen, sondern die Grundlage ist Dantes “Inferno” (hier klicken, wer sich über das Werk von Dante bei Wikipedia einlesen möchte). Auch eine hübsche, clevere Frau ist wieder dabei. Und die Parallelen zu Dan Brown’s früheren Büchern waren damit auch wieder da. Die ersten 100-200 Seiten habe ich öfter gedacht “nicht schon wieder das gleiche Vorgehen wie sonst”… Aber dann hat mich das Buch doch gefesselt. Auch das Thema lässt mich nicht los und ich denke noch sehr viel darüber nach: In “Inferno” hat ein hochintelligenter, etwas verrückter Wissenschaftler ein Mittel gegen die Überbevölkerung entwickelt. Denn er meinte, wenn die Überbevölkerung nicht in den Griff bekommen wird, wird die Menschheit aussterben (zu wenig Platz, Nahrung, Rohstoffe… für alle). Und er hat ein genaues Datum genannt, an dem er sein Vorhaben umgesetzt haben wird. Alle Hinweise, die ab hier folgen, weisen auf einen vermeindlichen Virus hin, der gegen die Menschheit losgelassen werden wird. Und hier kommt Robert Langdon ins Spiel. Er macht sich auf die Suche nach diesem vermeintlichen Virus. Immer wieder wird im Buch auf die Pest hingewiesen, die im Mittelalter gewütet und damit auf natürliche Weise die Menschheit “ausgedünnt” hat. Auch das lässt den Leser ganz klar an einen Virus denken.

Das Ende und die Auflösung waren dann doch wieder anders, als man denkt (typisch Dan Brown eben). Aber mehr verrate ich nicht ;o)

Ich habe mir sogar beides besorgt: Das Buch und das Hörbuch. Und auch die Audioausgabe ist empfehlenswert! Der Leser, Wolfgang Pampel, zieht den Hörer voll in seinen Bann. Hier eine Hörprobe.

Das Buch gibt es hier.

Das Hörbuch hier.

Insgesamt gibt es einen Punkt Abzug. “Inferno” ist zwar spannend, das Thema neu, aber es ist zwischendrin auch etwas langatmig.

Deshalb 4 von 5 Smilie-Punkte von mir: *:) glücklich*:) glücklich*:) glücklich*:) glücklich

Und zum Schluss ein Interview mit Dan Brown, das ich auf YouTube gefunden habe.